Sie haben einen Konflikt ...

... mit einem:r Kollegen:in
... mit Ihrem:r Vorgesetzen

und möchten diesen lösen?

Sie fragen sich warum Ihr Bemühen nicht gesehen wird und wünschen sich Unterstützung?


Was ist meine Aufgabe als Mediator?

Grundsätzlich ist es meine Aufgabe als Mediator Sie zu unterstützen gemeinsam mit Ihrer Konfliktpartei eine für beide Seiten akzeptable Lösung zu finden.

Ein gelöster Konflikt bildet schließlich die Basis einer erfolgreichen Zusammenarbeit.

... und warum ist es so wichtig den Konflikt zu lösen?

In Betrieben gibt es tagtäglich Konflikte, kleine Konflikte, die sich schnell lösen lassen und größere Konflikte, die nicht selten Wochen, Monate und länger bestehen und ungelöst als "kalter Konflikt" auf die nächste Eskalation warten. Mit der Zeit verblasst die Motivation die zum Konflikt geführt hat und man wundert sich, warum plötzlich aus "einer Mücke ein Elefant" gemacht wird, oder wenn die Reaktion einer am Konflikt beteiligter Person "völlig unangebracht" erscheint. Es entsteht ein "komisches Gefühl" untereinander oder in der Abteilung, keiner kann es so richtig nachvollziehen. Reaktionen sind gereizt, Unwohlsein tritt auf, Ängste etwas falsch zu machen, man geht ungern arbeiten, Gruppenbildungen und zeitraubende Gespräche während der Arbeitszeit, vermehrte Fehlzeiten bis hin zu Fluktuationen können die Auswirkungen sein.

Warum sollte ich als Unternehmer, als Führungskraft, interesse an einer Konfliktlösung haben?

Ungelöste Konflikte kosten den Arbeitgeber Geld in allen Belangen.

Die Mitarbeitenden tauschen sich während der Arbeitszeit darüber aus wie sie bspw. in der nächsten Situation reagieren sollten ohne wieder Ärger zu bekommen oder wie man den Konflikt endlich für sich selbst lösen könnte. Wie reagieren? Ist vielleicht Flucht durch Kündigung ohne interner Wechsel der einzige Ausweg?

ALs Führungskraft werde ich an Leistung gemessen.

Die Produktivität sinkt, die Stimmung im TEAM leitet, die Führungskraft verliert an Rückhalt bei den Mitarbeitenden und schlussendlich im Unternehmen. Vielleicht denkt das Unternehmen in der Konsequenz daran den "Trainer", die Führungskraft, zu tauschen. Outplacement kostet das Unternehmen allerdings ebenso Geld.

In allen mir bekannten und selbst erlebten "kalten Konflikten" im Unternehmen, gab es keine Gewinner!

Lassen Sie es nicht so weit kommen. Wiederstehen Sie der Versuchung es auszusitzen und gehen Sie den Konflikt aktiv an. Sorgen Sie mit meiner Unterstützung bei der Mediation für eine für beide Seiten akzeptable Vereinbarung sowie für Transparenz in der Kommunikation und ein qualitatives Miteinander.


Melden Sie sich für ein kostenloses Erstgespräch und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten einer empathischen Mediation, in der sich alle Beteiligte in ihrer Verhalten ernst und wahrgenommen "fühlen" und in der gemeinsame Lösungen mögich sind.

Christian Roth

© 2022 roth.dialog!
DatenschutzImpressum